Mit Wissen helfen -- sich selbst und anderen


Über die Sehnsucht nach dem Glück


Ich vergesse es oft selbst, aber alles, auch der Versuch über Missbrauch aufzuklären, dreht sich um das Glück, oder vielleicht sollte ich sagen, über die Freude am Leben. Ich will sie selbst wiederfinden, und ich will dazu beitragen, dass möglichst viele andere sie auch wiederfinden oder gar nicht erst verlieren müssen.


Ich bin in Glücksdingen nicht besonders erfahren. Aber gerade durch den schweren Kampf, mir die Lebensfreude wieder zurückzuerobern habe ich manches gelernt, das ich gerne mit anderen Menschen teilen möchte.


Bevor ich darüber mal ein Buch schreibe, muss ich jedoch selbst noch einige steinige Wege hinter mich bringen.


Bis dahin möchte ich anderen Lebensfreudesuchern meine wichtigsten Hilfen mit ein paar Links zeigen:


1. Psychotherapie bei erfahrenen Traumatherapeuten

Therapie ist nicht alles. Aber für viele ist es ohne Therapie bei erfahrenen Therapeuten unmöglich zu schaffen.


Man braucht einen Menschen, mit dem man darüber reden kann und der einem mit seinen Antworten und Reaktionen Gegengift zur richtigen Zeit, in der richtigen Dosierung gibt.


Therapeutensuche z.B. bei www.emdria.de


2. Klopftechnik zur Selbsthilfe

deutsch: Bücher von Michael Bohne


englisch: Kanal von Brad Yates auf youtube.

http://www.youtube.com/eftwizard

... mit mehr als 140 kurzen kostenlosen Videos, wo man sich die Themen aussuchen kann, die am besten die eigenen Probleme treffen. Einfach zuschauen und mitmachen, schön kräftig klopfen - wirkt Wunder.


Infos, Berichte zur Klopftechnik EFT (englisch) findet man hier:

http://www.eftuniverse.com/


Wenn jemand gute deutschsprachige Links (Foren) zum Klopfen, egal ob EFT, PEP oder wie sie sich nennen, weiß, bin ich für Hinweise dankbar, die ich dann hier veröffentliche.


Ich klopfe sehr häufig. Manchmal mehrmals am Tag, und es ist mir eine sehr große Hilfe, für akute Probleme, aber auch für meine langfristige Weiterentwicklung.


3. Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Das Grundlagenbuch von M. Rosenberg bei amazon, sowie ein DVD-Set (billiger bei Jokers) haben mir sehr geholfen. Damit kann ich Schritt für Schritt, wirklich und ehrlich Frieden mit mir selbst und meiner Umwelt zu schließen -- keine Lippenbekenntnisse, keine faulen Kompromisse. Tiefe menschliche Wahrheit in eine leicht verständliche Technik gegossen.


4. Feldenkrais-Methode

Ein paar Stunden bei erfahrenem Feldenkraislehrer helfen, zu erfahren, wie Entspannung sich überhaupt anfühlt. Das Gehirn lernt, wie es auch entspannt geht. (Kosten: ca 60 Euro pro Stunde). Mein Psychotherapeut sagt dazu: "Super! Wenn Sie Ihren Körper ganz entspannen können, haben Sie keine Probleme mehr!" Wichtig: Zu hause weiter üben!


Und/oder in eine Feldenkraisgruppe gehen.


Und oder mit CDs üben, ich empfehle die von Martin Wosnicza: http://www.keep-on-moving.de/

(Ich habe alle zusammen für 100 Euro gekauft, mein Lehrer empfiehlt, möglichst viele Übungen zu haben und immer abzuwechseln, damit man nicht "automatisiert")


Achtsamkeit ist ja etwas, das Traumabetroffene lernen sollten, aber wenn man seinen Körper nicht richtig wahrnehmen kann, ist das schier unmöglich. Feldenkrais verbessert die Körperwahrnehmung ungeheuer. Man spürt regelrecht sein Skelett, und das gibt auch psychisch Struktur.


Feldenkrais kann auch heftige Erinnerungen und Gefühle auslösen, deshalb sollten Traumabetroffene gleichzeitig in einer Psychotherapie sein.



5. Wasser trinken

Ich habe mir im Laufe der Jahre immer mehr körperliche Krankheiten und Beschwerden "zugelegt". Jetzt bin ich drauf gekommen, dass mir Vitamine fehlen, und... Wasser. Ja: Wasser. Genau gesagt: Wasser und Salz.


Seit ich mich an die Empfehlung halte und über den Tag verteilt ca. 3 Liter Wasser trinke, plus etwas Salz jeweils mit dazu, geht es mir um Klassen besser. 


Buchtipp:

Sie sind nicht krank, sie sind durstig: Heilung von innen mit Wasser und Salz von Fereydoon Batmanghelidj